24.10.2016 10:47 |Allgemein

Weihnachten

Weihnachten ist nicht mehr weit.

Wenn man dieser Tage morgens das Haus verlässt, liegt schon so etwas Weihnachtliches in der Luft. Die Autos müssen vom Nachtfrost befreit werden und die Läden sind voller Spekulatius, Weihnachtsgebäck und Glühwein. Für viele ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres. Es wird ruhiger. Das Jahr nähert sich dem Ende und die Familie verbringt wieder mehr gemeinsame Zeit. "Do it yourself" erlebt eine Reunion. Vor allem aber wenn es in großen Schritten auf Weihnachten zugeht, zieht es viele an den Tisch um gemeinsam zu basteln. Nicht ganz unpraktisch. Denn so verbindet man eine sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeit mit etwas Nützlichem. Man bastelt Geschenke, stellt Weihnachtskarten her oder bastelt etwas Schönes für das eigene Zuhause.

Weihnachten sinnliche erleben

Basteln für Weihnachten: Wie wäre es mit selbstgemachten Karten?

Wenn man ans Basteln für Weihnachten denkt, kommen einem allerhand Ideen. Ganz klassisch: der Adventskalender oder auch der Adventskranz. Für viele ist zumindest das eine schöne Pflicht. Doch auch die Weihnachtspost kann man selbst gestalten. Versuchen Sie es in diesem Jahr doch mal. Suchen Sie sich dazu ein paar schöne, unbedruckte Karten aus. Diese könnten Sie mit der Kartoffeldrucktechnik selbst bedrucken. Dazu stellen Sie aus einer durchgeschnittenen Kartoffel einen eigenen Stempel her. Viel Kreativität braucht man dafür gar nicht. Sie könnten beispielsweise einen Tannenbaum daraus schnitzen. Diesen können Sie dann in Fingerfarben oder auch in Wasserfarben tauchen und schon haben Sie eine individuelle Karte bedruckt. Auch mit Fingerfarben und den eigenen Fingern lassen sich Karten bedrucken. Besonders viel Spaß haben hier Kinder. Ruckzuck lässt sich so der Weihnachtsmann samt Rentieren drucken. Wenn es schneller gehen soll, können Sie auch auf Weihnachtsaufkleber zurückgreifen. Diese gibt es in klassisch-elegant bis comicartig-lustig. In unserem Onlineshop finden Sie beispielsweise lustige Rentiere mit Wackelaugen. Der Vorteil: Auch die ganz Kleinen können die Aufkleber anbringen. Ins Innere schreiben Sie ein paar schöne Worte und vielleicht legen Sie noch ein aktuelles Familienfoto ein. Wenn Sie schon lange keine Familienfotos haben machen lassen, wird es Zeit. Zu Weihnachten können Sie Ihre Lieben dann noch mit dem passenden Fotorahmen aus unserem Onlineshop überraschen.

Gemeinsame Zeit, gemeinsames Basteln

Wenn die Tage länger werden, das Wetter nicht sehr einladend ist und die Kinder beschäftig werden wollen, nutzt man die Zeit auch gerne zum gemeinsamen Basteln. So entstehen Erinnerungsstücke, die häufig noch am Tannenbaum hängen, wenn die Kinder es schon längst peinlich finden. Dabei muss eine Bastelstunde nicht mal aufwändig sein. Verbinden Sie das Basteln zu Weihnachten doch einfach mit einem Spaziergang durch den Wald. Sammeln Sie dort alles, was Sie finden. Moos, Zweige und Zapfen sind herrliche Bastelmaterialien und damit lässt sich vor allem zu Weihnachten wunderbar basteln. Die Tannenzapfen können Sie mit einer Holzmurmel und einer kleinen Zipfelmütze aus Filz zu kleinen Weihnachts-Wichtelmännern formen. Mit ein wenig Geschick können Sie noch kleine Fäustlinge nähen und mit der Heißklebepistole an den Tannenzapfen angebracht haben Sie im Nu eine wunderschöne Dekoration, die auch verschenkt werden kann. Mit den Perlen aus unserem Shop und ein paar etwa gleich dicken Ästen lässt sich ein Tannenbaum erstellen. Schneiden Sie dazu die Äste so, dass sie übereinandergelegt ein Dreieck ergeben. Wenn es nicht ganz passt, ist das nicht schlimm. Es wirkt sogar so noch schöner. Dann befestigen Sie die einzelnen Äste mit Hilfe eines dünnen Drahts. Nun können Sie die Perlen in verschiedenen Größen und Farben aufkleben. Zum Schluss können Sie den Tannenbau entweder in einen Bilderrahmen (ohne Glas) Kleben oder einen Fuß basteln und die Tanne so auf die Fensterbank stellen. Schön ist diese selbstgebastelte Tanne auch, wenn Sie eine feine Lichterkette daran befestigen.

Freude und Glück zu Weihnachten

Weihnachtliche Bilderrahmen

Schön und individuell sind auch selbstgestaltete Bilderrahmen zu Weihnachten. Diese können Sie entweder ohne das Frontglas als Rahmen für Ihre Bastelarbeiten verwenden oder aber Sie verzieren einen einfachen Fotorahmen mit Stickern, Perlen und Naturmaterialien. Wählen Sie dazu einen Rahmen, der sowohl von der Größe als auch von der Farbe zu Ihrem Projekt passt. Nun können Sie entweder mit der Heißklebepistole Eicheln, Nüsse und Moos befestigen oder Sie entscheiden sich für lustige bzw. stimmungsvolle Aufkleber zu Weihnachten und befestigen diese am Rahmen. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Nun noch ein schönes Bild rein und schon haben Sie nicht nur etwas einzigartiges für Ihre Wohnung, sondern Sie können diesen Rahmen auch gut verschenken.

Weihnachten zuhause

Perfekt einstimmen auf Weihnachten

Neben Weihnachtsmarktbesuchen und Nachmittagen im Bastelfieber werden in der Weihnachtszeit natürlich auch jede Menge Plätzchen gebacken. Stilecht und passend zu Weihnachten können Sie die Backstube ab sofort mit den passenden Accessoires betreiben. Schürzen, Geschirrtücher, Ofenhandschuhe und Topflappen gibt es im weihnachtlichen Gewand. Perfekt mit der „it is cold outside“-Kollektion von Clayre&Eef. Wer es richtig weihnachtlich mag, der greift zur Christmas Wreath-Kollektion. Nikoläuse, Tannengrün und süße Herzchen zaubern drinnen, auch ohne Schnee im Freien, weihnachtliche Stimmung. Dazu noch einen Kinderpunsch für die Kleinen und einen schönen Glühwein für die Großen. Perfekt!


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.