20.09.2019 13:11 |Allgemein

Wanddeko

Wandgestaltung und Wanddeko

Die Wandgestaltung ist zu schlicht und entspricht nicht ihrem Geschmack? Sie wollen Ihren Räumen mehr Atmosphäre geben, aber wissen nicht genau, wie Sie das schaffen? Wenn Sie etwas an der bisherigen Wandgestaltung ihrer Räume ändern wollen, sollten Sie zuerst einen Plan erstellen und nicht einfach loslegen. Sie sollten sich zuerst nur eine Wand oder maximal einen Raum vornehmen, da Sie so immer Ihr Ziel vor Augen haben. Wenn Sie sich mehrere Räume oder ein ganzes Gebäude vornehmen, kann es passieren, dass Sie mitten im Projekt keine Lust mehr haben und der Rest des Projekts zu einer Qual wird.

Wanddeko

Dann können Sie mit der Planung beginnen. Möchten Sie die Wand von Grund auf neu gestalten? Dann müssen Sie sich zuerst zwischen Tapete und Streichen entscheiden. Sie können die Wand komplett streichen, eine Bordüre streichen oder einzelne Farbakzente setzen. Bei der Tapete können Sie zwischen vielen verschiedenen Farben und Mustern wählen.Dabei sollten Sie darauf achten, dass das Muster und die Farbe auch zur restlichen Einrichtung passen. Weiterhin ist bei der Tapete die Frage, ob Sie die gesamte Fläche tapezieren möchten oder nur einzelne Tapetenbahnen als Akzente setzen möchten. Bei starken Farben und Mustern sieht es meistens besser aus, wenn nur einzelne Tapetenbahnen gesetzt werden; eine gesamte Wand zu tapezieren wirkt erschlagend.

Im nächsten Schritt geht es um die Wanddeko, denn Wände ohne Dekoration wirken oft kahl und leer. Mit Wanddeko können Sie dem Zimmer eine bessere Atmosphäre geben und Gemütlichkeit einhauchen, das Zimmer wirkt belebt und strahlt Wärme aus. In einem Zimmer mit Wanddeko fühlt man sich gleich wohler und hält sich gerne dort auf. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten zur Wandgestaltung und Wanddeko.

Wandlampen und Uhren als Wanddeko

Ein wichtiger Aspekt der Wandgestaltung und Wanddeko ist die Beleuchtung, denn durch Wandlampen kann die gesamte Atmosphäre im Raum verändert werden. Eine Grundregel hierfür ist: Man darf nicht direkt in das Leuchtmittel blicken können. Um das zu verhindern, können Sie Lampenschirme anbringen oder die Lampe auf die Wand richten, so dass indirektes Licht in den Raum abgestrahlt wird. Außerdem werden in vielen Online Shops Wandlampen angeboten, bei denen ein Sichtschutz bereits integriert ist. Die Wandlampen können als reine Lichtquelle an die Wand angebracht werden oder in verschiedenen Formen und Mustern, sodass die Lampe an sich bereits ein Dekorationselement bildet.

Uhren als Wanddeko

Heutzutage hat fast jeder sein Handy immer griffbereit und kann daher die Uhrzeit ohne Probleme schnell ablesen. Trotzdem sind Uhren nach wie vor in fast jedem Raum zu finden und ein gern genommenes Element der Wanddeko. Uhren sind einfach stillvoll und nahezu in jeder Größe, Farbe und Form erhältlich. So können auch Sie die passende Uhr für Ihren Geschmack finden.

Weitere Elemente der Wanddeko

Neben Wandlampen und Uhren, die in fast jedem Raum zu finden sind, gibt es noch weitere Elemente der Wanddeko, die dezenter eingesetzt werden sollten. Wandtattoos können Sie in vielen verschiedenen Arten, Mustern und Sprüchen erwerben, daher sind sie in jedem Raum einsetzbar. Leuchtsterne im Kinderzimmer, damit sich das Kind im Dunkeln nicht fürchtet oder ein freundlicher Spruch im Flur, der die Gäste ins Haus einlädt? Mit Wandtattoos ist das kein Problem, denn sie können einfach an die Wand geklebt werden und ebenso einfach wieder entfernt werden. Das eignet sich gerade für Kinder super, die beim Älter werden stetig ihren Geschmack verändern.

Die wohl üblichste Wanddeko sind Bilder jeder Art. Das selbst gemalte Bild des Kindes, ein gekauftes Bild oder selbst fotografierte Bilder: Sie können alles als Wanddeko verwenden. Da stellt sich nur noch die Frage, wie Sie diese am schönsten an der Wand aufhängen können. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, einerseits können Sie einen einfachen Rahmen benutzen und diesen an die Wand hängen oder Sie lassen die Bilder auf eine Leinwand drucken oder aufziehen. Eine schickere Möglichkeit sind Galerierahmen. Galerierahmen sind in verschiedenen Formen und Farben erhältlich und enthalten immer mehrere Bilder.

Gegenstände als Wanddeko

Neben diesen beiden eher klassischen Methoden, gibt es ebenfalls etwas ausgefallenere Wanddeko. Dazu gehören Wandteppiche oder Wandschmuck. Besonders im Trend liegen momentan Blechschilder, denn sie sind ein echter Blickfang. Sie bringen nicht nur einen farbigen Klecks an die Wand, sondern sorgen obendrein für gute Laune dank ihrer lustigen Sprüche.

Natürlich können diese Elemente nicht nur einzeln bei der Wandgestaltung und Wanddeko zum Einsatz kommen, sie können beliebig angeordnet und kombiniert werden. Gerade Beleuchtung oder Uhren alleine reichen häufig nicht aus, um der Wand Leben einzuhauchen. Daher sollten Sie diese Wände um weitere Elemente der Wanddeko erweitern.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.