16.11.2017 18:06 |Allgemein

Trauersprüche

Trauersprüche für Beerdigungen

Wenn ein geliebter Mensch verstirbt, der einem sehr nahe stand, dann ist dies erst einmal ein tiefer Schock, der einen aus der Bahn wirft. Zuerst wirkt das Ganze surreal und man kann es gar nicht begreifen, dass diese Person nicht mehr wiederkommen wird. Um der Familie des Verstorbenen sein Beileid zu zeigen, wird oft eine Trauerkarte überreicht oder verschickt. Auch wenn man nur der Nachbar des Verstorbenen war, dann ist es schon beinahe eine Pflicht seine Kondolenz angemessen auszudrücken. Wie genau Sie ihrer Kondolenzpflicht nachgehen, ist natürlich ganz Ihnen überlassen, je nachdem, wie nah Sie der Person standen. Am besten ist selbstredend der persönliche Kontakt, um den Angehörigen beizustehen und sie zu unterstützen. In den meisten Fällen werden jedoch Karten überreicht oder verschickt, mit denen man sein Beileid und seine Trauer ausdrücken kann. In den Karten sind dann Trauersprüche geschrieben wie „Mit dem Tod eines geliebten Menschen verliert man vieles, niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit“. Trauersprüche findet man heutzutage im Internet wie Sand am Meer. Aber auch Supermärkte bieten bereits vorgedruckte Karten mit Trauersprüchen an. Eine Trauerkarte mit dem passenden Spruch zu schreiben bzw. zu finden, ist also keine große Herausforderung.

Sprüche für Beerdigungen

Trauersprüche aus dem Internet oder selber schreiben?

Wer sich schon mal selbst daran versucht habt, Trauersprüche selbst zu schreiben, der wird feststellen, das dies gar nicht so leicht ist. Ständig muss man auf die Formulierung achten, aber auch an die Förmlichkeit. Man weiß, dass einige Sprüche oder Witze unpassend bei Trauerfeiern sind. Um Fettnäpfen zu umgehen, greifen immer mehr Leute zu Trauersprüchen, die im Internet zur freien Verfügung gestellt werden. Es gibt zahlreiche Webseiten, die sich auf Sprüche und insbesondere Trauersprüche spezialisiert haben. Wie wir also sehen, ist das Angebot groß. Sprüche wie „Eine Vase kann man zerbrechen, doch der Duft einer Rose wird für immer bleiben.“ sind schon zum Standard von Trauerkarten geworden. Diese sind elegant und dem Anlass entsprechend, jedoch fehlt meist die persönliche Note. Wenn man die Person, die verstorben ist, gut kannte, dann kann man auch ein paar persönliche Worte schreiben, die einem einfallen. Allein dies zeigt, dass die Person nicht eine von vielen war, sondern eine ganz Besondere und, dass sie einem viel bedeutet hat. In vielen Märkten werden auch schon vorgeschriebene Karten angeboten, auf denen Trauersprüche abgedruckt sind. Das ist eine schnelle Alternative, da man sich nicht mehr um den passenden Spruch kümmern muss, sondern nur noch seinen Namen in die Karte schreiben muss. Jedoch wird diese Karte in jedem Fall untergehen, da sie keinen persönlichen Wert besitzt. Eine viel bessere Vorgehensweise ist, die Karte selber zu schreiben ohne unnötige Floskeln, die sich auf der Vorderseite der Karte befinden. Sie können auf dieser Karte kurz ihr Beileid bekunden, ohne auf die Verwendung von Standardsprüchen zurückzugreifen. Diese Art von Karte kommt garantiert besser an, als eine für 1€ gekaufte Karte aus dem Supermarkt, die lediglich mit einer Unterschrift versehen wurde. Auf verschiedenen Webseiten gibt es auch Anleitungen, die einem beim Schreiben einer Trauerkarte helfen. Zwar sind schon ganze Texte vorgegeben, jedoch sollte man diese nicht abschreiben, sondern sich nur an diesen orientieren, um eine persönliche Karte zu schreiben.

Trauersprüche aus dem Internet

Trauersprüche auf Schleifen und Kränzen

Doch nicht nur auf Karten werden passende Trauersprüche platziert. Auch können während oder nach der Beerdigung Kränze ans Grab gelegt werden, auf denen Sprüche abgedruckt sind. Selbstverständlich sind diese Trauersprüche nicht so lang, wie die auf den Karten, sondern beschränken sich auf wenige Worte. Meist ist der Krank nämlich nicht so groß, sodass viele Worte auf die Schleife gedruckt werden können. Dabei sollte man immer darauf achten, in welcher Beziehung man zu der verstorbenen Person stand. Man kann ihr zum Beispiel mit dem Kranz für die Freundschaft danken oder die schöne Zeit, die man mit ihm oder ihr verbracht hat. Obendrein kann man auch religiöse Sprüche abdrucken lassen, wie „Christ soll unser Trost sein“, „Gott ist bei dir“ oder „Bis Jesus wieder kommt“. Trauerkränze kann man in einem Blumenladen anfertigen lassen und ihn später mit einer Trauerschleife und dem dazugehörigen Trauerspruch versehen. Auch sollte man auf die Größe des Kranzes achten. Zu große Trauerkränze können prollig wirken, während man auch mit einem kleinen Kränzen und Trauersprüchen absolut nichts falsch macht.

Sprüche auf Schleifen und Kränzen

Wie man also sieht, kann man mit persönlich gestalteten Trauersprüchen nichts falsch machen. Wer sich nicht richtig traut, sich etwas Eigenes auszudenken, weil er Angst hat, etwas Unpassendes zu schreiben, der kann sich auch an bereits veröffentlichten Trauersprüchen orientieren. Wichtig dabei ist, dass man nicht in Floskeln versinkt und die Beileidsbekundung nicht an Persönlichkeit verliert. Trauersprüche kann man übrigens auch in Kondolenzbücher schreiben, die es bei uns im Shop online zu kaufen gibt.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.