Seite 1 von 1
2 Artikel gefunden, zeige Artikel 1 - 2

Mit Trauerkarten Beileid und Mitgefühl bekunden

Ein Todesfall in der Familie oder im Freundeskreis ist alles andere als ein freudiges Ereignis. Umso wichtiger ist es, dass man der trauernden Familie sein Beileid bekundet. Am besten geht dies mit so genannten Trauerkarten. Wie der Name bereits vermuten lässt, sind Trauerkarten für einen wenig schönen Anlass gedacht. Trotzdem sind sie wichtig. Schließlich zeigen sie der trauernden Familie, dass diese nicht alleine ist. Wenn Sie auf der Suche nach einer Trauerkarte sind, finden Sie im Fotoalben-Discount eine sehr stilvolle Auswahl.

Welche Trauerkarten gibt es?

Grundsätzlich wird in zwei Arten von Trauerkarten unterscheiden. Die eine Gruppe bezieht sich direkt auf die Angehörigen. Diese bekommen mit einer solchen Karte die Möglichkeit, Freunde, Bekannte und Verwandte vom Tod des geliebten Menschen in Kenntnis zu setzen. Wer keine Todesanzeige in der Zeitung aufgeben möchte, kann so auch gleich den Beerdigungstermin sowie den Ort der Trauerfeier mitteilen. Ebenso wichtig sind Trauerkarten, mit denen man der trauernden Familie zeigt, dass diese mit ihrer Trauer nicht alleine ist. Entweder übergibt man diese Karten persönlich oder man sendet sie per Post. Letzteres lässt die Anteilnahme auch dann zu, wenn man nicht in unmittelbarer Nähe des Trauernden wohnt.

Karten, mit denen man seine Anteilnahme ausdrückt, werden nicht nur als Trauerkarten bezeichnet. Weitere Begriffe, die man mit diesen Karten in Verbindung bringt, sind Beileidskarte und Kondolenzkarte. Solche Karten sind mit passenden Motiven versehen. Bei einigen lassen sich auch treffende Zitate finden. Auch Trauerkarten im Stil der Artebene Karte "Trauer Sonne Schleife" sind sehr passend. Der wunderschöne Spruch "Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten dafür die Sterne der Erinnerung" könnte das Gefühl der Trauernden nicht besser beschreiben. Andere wiederum enthalten einen schlichten Spruch zur Beileidsbekundung. Welcher Karte man den Vorzug gibt, sollte man anhand des eigenen Geschmacks entscheiden. Außerdem sollte berücksichtigt werden, in welchem Verhältnis man zum Verstorbenen und zu den Trauernden steht. Eher schlicht, aber deswegen nicht weniger schön, ist beispielsweise die Artebene Karte "Trauer Möwen". Mit dem Spruch "Viel Kraft und herzliche Anteilnahme" ist alles Wichtige gesagt.

Wie schreibt man eine Trauerkarte?

Es gibt sicherlich Schöneres als eine Trauerkarte zu schreiben. Doch manchmal muss das sein. Wichtig ist, dass man beim Schreiben von Trauerkarten darauf achtet, einige Dinge einzuhalten. Dazu gehört zum einen, dass man ein schönes und vor allem passendes Kartenmotiv aussucht. Sehen Sie sich am besten mal im Onlineshop des Fotoalben-Discount um. Dort finden Sie eine große Auswahl an Beileidskarten, die mit passendem Umschlag versendet werden.

Beim Schreiben einer Beileidskarte sollte man möglichst auf abgedroschene Floskeln verzichten. Vielmehr geht es darum, mit seinem Schreiben Trost zu spenden, seine Anteilnahme auszudrücken und seine Hilfe anzubieten. Je nachdem, wie nah man dem Kreis der Familie und Freunde steht, sollte die Karte umfangreicher ausfallen. Wenn man dem Angehörigen nicht besonders nahe steht, reicht ein kurzer, handgeschriebener Text. Kommt man hingegen zum Begräbnis, werden die Trauerkarten zusammen mit dem Trauerkranz angeliefert.

Achten Sie beim Schreiben unbedingt darauf, wie Ihre Kondolenzkarte wirkt. Das Ziel ist es, Trost zu spenden und das eigene Beileid auszudrücken. Mitfühlender Zuspruch ist das, was die Angehörigen jetzt brauchen. Wie genau der Text letztendlich aussieht, bestimmt meistens schon das Kartendesign. Es ist sinnvoll, an den Trauertext auf der Kartenvorderseite anzuknüpfen und sich dabei in die Trauernden hinein zu versetzen. Im Fokus sollte die Frage stehen: Welche Worte würden mir jetzt helfen, wenn ich in dieser Situation wäre? Besonders schön ist zum Beispiel die Artebene Karte "Trauer Engel Schleife Transparent". Der Spruch "Mein Herz lege ich in deine Hände, wahre es gut, denn so bleib ich immer bei dir" ist für viele Angehörige ein Trost. Ein wenig poetisch wird es mit der Artebene Karte "Trauer See Transparent", auf dessen Vorderseite ein schönes Zitat von Joseph von Eichendorff zu finden ist.