Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Rahmen 10 x 25 cm

Rahmen in 10 x 25 cm eignen sich hervorragend zum Ausstellen großformatiger Bilder. Manche Fotos wirken erst richtig, wenn sie in einem größeren Format präsentiert werden. Wer Bilder in Sonderformat ausstellen möchte, muss auch einen passenden Rahmen wählen. Dem Charme von Bildern in diesem eindrucksvollen Format kann sich wohl niemand entziehen.

Präsentiert Ihre Motive perfekt: Rahmen 10 x 25 cm

Rahmen in 10 x 25 cm können im Hoch- wie im Querformat genutzt werden. Hier sollte man sich abhängig von dem jeweiligen Motiv entscheiden, welche Variante geeigneter ist. Wurde beim letzten Londonurlaub der Big Ben fotografiert? Für dieses schöne Fotomotiv eignet sich ein Rahmen in 10 x 25 cm im Hochformat, denn durch die besondere Größe kommt das Motiv wesentlich besser zur Geltung und wird bei jedem Betrachter für Begeisterung sorgen. Panoramabilder hingegen, etwa von einem Strand oder einer Berglandschaft, werden am besten im Querformat präsentiert. Auch hierfür empfehlen sich Rahmen in 10 x 25 cm, da sie es durch ihre Größe auch ermöglichen, besondere Details wiederzugeben. Aber auch wenn große Personengruppen fotografiert werden, bei denen die Personen nebeneinander stehen, eignet sich das Format 10 x 25 cm im Querformat ausgezeichnet. Fotos wirken in solch einem Format wesentlich eindrucksvoller und realistischer und, in einem hübschen Rahmen präsentiert, noch dazu ausgesprochen dekorativ. Schließlich verdient es ein gelungenes und schönes Bild auch, angemessen in Szene gesetzt zu werden, damit es immer wieder bewundert werden kann.

Rahmen 10 x 25 cm: besonders modern und vielfältig in der Glasvariante

Damit das Foto in diesem Format ganz für sich allein sprechen kann, ist nicht einmal ein Rahmen mit breiten Leisten erforderlich. Auch ein moderner Glasrahmen erfüllt hier seinen Zweck. Als rahmenloser Bildhalter eingesetzt, sind die Bilder hinter dem Glas perfekt geschützt und laufen nicht Gefahr, zu verblassen oder zu verschmutzen. Gleichzeitig jedoch lässt der rahmenlose Bildhalter dem Motiv ausreichend Spielraum, für sich allein zu wirken. So können auch mehrere Rahmen in 10 x 25 cm miteinander kombiniert und zu einer persönlichen Galerie arrangiert werden. Am platzsparendsten gelingt dies mittels einer integrierten Aufhängemöglichkeit, so dass die Rahmen einfach an der Wand angebracht werden können. So können sie nebeneinander oder in kreativen Anordnungen aufgehängt werden. Da sich das Format 10 x 25 cm gerade auch sehr gut für Panoramabilder eignet, lassen sich so eindrucksvolle Bildlandschaften kreieren.

Der Rahmen in 10 x 25 cm kann sowohl mit Normalglas als auch mit Antireflexglas gewählt werden. Letzteres empfiehlt sich vor allem dann, wenn der Rahmen in der Nähe eines Fensters aufgehängt werden soll und so der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Da kann es schnell einmal passieren, dass der Blick auf das Bild durch die Sonnenstrahlen getrübt wird, da sich das Licht spiegelt. Antireflexglas verhindert solche störenden Reflexionen und lässt weiterhin einen ungetrübten Bildgenuss auch an sonnigen Tagen zu.

Perfekt für Sonderformate: Rahmen 10 x 25 cm

Es ist immer sinnvoll, einen Rahmen in 10 x 25 cm zur Hand zu haben, um auch Bilder in Sonderformaten aufhängen zu können. Nicht jedem Foto wird ein Standardformat wie 9x13 cm gerecht. Manchmal sollte man seine Fotos etwas extravaganter präsentieren und dann natürlich auch flexibel bei der Wahl des passenden Bilderrahmens sein. Einen Rahmen in 10x 25 cm vorrätig zu haben, erleichtert dann das Präsentieren auch von Bildern in Sonderformaten.

Optimaler Schutz mit dem Rahmen 10 x 25 cm

Der Rahmen in 10 x 25 cm dient aber letztlich nicht nur rein dekorativen Zwecken, sondern trägt natürlich auch zum Schutz des Bildes bei. Schließlich möchte man lange Freude an seinen Lieblingsfotos haben, da sollte verhindert werden, dass diese verblassen oder einstauben können. Ein passender Rahmen verhindert dies und verlängert somit die Lebensdauer der Bilder und damit auch der Wirkung, die sie auf ihren Betrachter haben.