15.08.2018 10:25 |Allgemein

Gedichte schreiben

Gedichte schreiben

Wenn man anfängt ein Gedicht zu schreiben, dass fragt man sich oft wie man anfangen soll. Manchen Leute fällt es einfach schwer, sich etwas Kreatives auszudenken. Es gibt so viele Themen, über die man schreiben kann. Vielleicht hilft es einem erstmal überhaupt anzufangen etwas zu schreiben, sei es auch ein einfaches Tagebuch! Übung macht den Meister, so ist es auch beim Schreiben! Gedichte schreiben ist eine Kunst für sich. Es erfordert Kreativität und die Fähigkeiten mit Worten zu spielen. Man sollte sich beim Gedichte schreiben ruhig Zeit lassen und nicht sofort verzweifeln, wenn es mal nicht auf Anhieb klappt. Wir geben Ihnen ein paar Tipps und Tricks wie Sie es schaffen können ein gutes Gedicht zu schreiben, welches Sie Ihren Freunden und Ihrer Familie vortragen können.

Fragen fürs Gedichte schreiben

Elementare Fragen fürs Gedichte schreiben

Bevor Sie überhaupt anfangen ein Gedicht zu schreiben, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Für wen wollen Sie das Gedicht schreiben?
  • Warum wollen Sie überhaupt ein Gedicht schreiben? Gibt es einen bestimmten Anlass?
  • Welches Gefühl möchten Sie vermitteln? Welche Stimmung wollen Sie erzeugen?
  • Wie soll Ihr Gedicht klingen?
  • Welche Erinnerungen bringen Sie in Ihr Gedicht mit ein?
  • Welche Gedanken und Themen sollen das Gedicht behandeln?
  • Was wollen Sie mit Ihrem Gedicht erreichen?
  • Haben Sie schon eine bestimmte Vorstellung wie Ihr Gedicht sein soll?
  • Wollen Sie es vortragen oder veröffentlichen?
  • Welches Ziel verfolgen Sie beim Gedichte schreiben?

All das sind elementare Fragen, die Sie beantworten sollten bevor Sie loslegen. Die Antworten auf diese Fragen werden Ihnen das Gedichte schreiben später sehr erleichtern. Falls Sie noch keine Ideen haben über was Sie im Gedicht schreiben wollen, sollten Sie sich inspirieren lassen. Gehen Sie in die Natur und machen Sie einen langen Spaziergang. Denken Sie über das Leben nach. Welche Erlebnisse waren für Sie persönlich einschneidend? Was war besonders schön in Ihrem Leben? Was hat Sie besonders traurig gemacht? Vielleicht wollen Sie einfach Ihre Freude teilen und Ihren Schmerz verarbeiten. Gedichte schreiben erweitert auf alle Fälle die Sinne, denn man ist dazu aufgefordert sich intensiv mit dem Leben zu beschäftigen. Man kann über diverse Themen nachdenken, die alle verschiedener Natur sind. Was berührt Sie emotional? Was liegt Ihnen am Herzen? Themen die Sie emotional mitnehmen, eignen sich hervorragend zum Gedichte schreiben.

Ideen fürs Gedicht

Ideen fürs Gedicht schreiben sammeln

Legen Sie los und sammeln Sie Ideen für das Gedichte schreiben. Eine Mind-Map kann Ihnen dabei helfen, aber auch ein Zettel mit Stichpunkten macht seinen Job ganz gut. Schreiben jede noch so kleine Idee auf. Aus dieser Idee könnte der beste Vers in Ihrem Gedicht entstehen, deswegen sollten Sie einfach alles festhalten. Jeder Gedanke ist hier wertvoll. Um Ihre Ideen jeder Zeit aufschreiben zu können empfiehlt sich als Hilfe ein kleines Notizbuch. Das können Sie jeder Zeit mitnehmen und auch unterwegs benutzen, wenn Sie beispielsweise auf dem Weg zur Arbeit sind oder im Bus sitzen. Manchmal kommen die besten Ideen fürs Gedichte schreiben, wenn man unterwegs ist.

Gedichte schreiben

Gedichte schreiben und überarbeiten

Nachdem Sie ein paar Ideen fürs Gedichte schreiben zusammen haben, können anfangen den ersten Entwurf Ihres Gedichtes zu verfassen. Versuchen Sie bei den Reimen keine Klischees zu verwenden, die uns so vertraut sind, dass Sie uns nicht mehr überraschen. Den Reim „Herz und Schmerz“ können Sie getrost weg lassen. Dieser wurde schon in zu vielen Gedichten verwendet. Malen Sie mit den Wörtern Bilder, Personifikationen und Metaphern. Verpacken Sie Ihre Emotionen auf eine elegante Art und Weise. Schreiben Sie beispielsweise nicht „ich bin glücklich“ sondern „mein Lächeln war so grell wie Sonne am Mittag“. Es gibt auch verschiedene Reimschemata, die Sie in den Gedichten anwenden können. Beliebte Reimschemata sind aabb, abab, abba und abcabc. Doch Ihr Gedicht muss sich nicht unbedingt reimen. Sie können den Fokus mehr auf den Rhythmus des Gedichts legen, als auf die Reime. Ein Gedicht ist dazu da, dass man es laut vorträgt. Daher müssen Sie beim Gedichte schreiben darauf achten, dass Ihr Gedicht eine harmonische Klangmelodie hat. Das ist viel wichtiger als der Reim. Wenn Sie Ihr Gedicht fertig geschrieben haben, tragen Sie es anderen Familienmitgliedern oder Freunden vor. Hören Sie sich deren Meinung an und überarbeiten Sie Ihre Gedicht solange bis Sie das bestmögliche Ergebnis beim Gedichte schreiben erzielt haben. Danach können Sie in ordentlicher Schrift Ihr Gedicht in ein Poesiealbum rein schreiben.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.