31.01.2017 11:10 |Allgemein

Firmung - ein wichtiger Schritt im Leben

Die Firmung - ein wichtiger Schritt im Leben

Mit der Firmung erhalten die katholischen Jugendlichen ihre Anerkennung als vollwertige Mitglieder der religiösen Gemeinschaft. Sie entscheiden sich bewusst für ein Leben mit dem Glauben und zelebrieren diesen Tag im Rahmen eines Gottesdienstes. Anschließend feiern sie in der Regel ein Fest gemeinsam mit ihrer Familie und ihren Freunden.

Welche Bedeutung die Firmung für die Mädchen und Jungen hat

Auf den Tag der Firmung freuen sich die Mädchen und Jungen in der Regel sehr. Lange schon fiebern die Familien auf dieses Ereignis hin. Die aufregende Zeit der Vorbereitungen nähert sich dem Ende und die Jugendlichen sind zudem gespannt auf alle Tagespunkte. Lange haben sich die katholischen Kinder bereits auf den Gottesdienst vorbereitet, der an diesem Tag stattfindet. Hierbei wird die Firmung mit Mitgliedern aus der Gemeinde und Freunden und Familienangehörigen gefeiert.

Bedeutung Firmung für Ihr Kind

Die Mädchen und Jungen genießen die Aufmerksamkeit, die ihnen hierbei eingeräumt wird. Es geht um ihren Glauben und ihre Einstellung zu Gott. Sie bekennen sich zu ihm und dazu, dass sie ihn in ihr Leben integrieren. Durch diese erwachsene Einstellung gewinnen sie mit der Firmung auch innerhalb der religiösen Gemeinschaft des Status eines vollwertigen Mitgliedes.

Für die Jugendlichen, die die Firmung feiern, stellt dieser Tag aber auch etwas besonderes dar. Sie werden im Anschluss daran nochmals gefeiert. Dieses Beisammensein mit den Gästen gestalten die Familien sehr unterschiedlich. In der Regel bewirten die Familien ihre Gäste im eigenen Haus, einem gemieteten Raum oder einem Restaurant. Während einige Eltern den Fokus auf ein gemeinsames Essen legen, achten andere auf eine Feier, bei der die Mädchen und Jungen im Vordergrund stehen. Diese widmen ihr Interesse zudem den Geschenken, die sie von ihren Gästen erhalten.

Sollen die Jugendlichen die Feier nach der Firmung mit vorbereiten?

Grundsätzlich sollten die Mütter und Väter ihre Kinder in die Vorbereitungen für die Feier nach der Firmung einbinden. Können die Jugendlichen gut zeichnen oder basteln, dann könnten sie die Einladungs- und Tischkarten vorbereiten. Auch eine ansprechende Menükarte für jeden Tisch wäre denkbar. Selbst die Beschriftung eines Buffets oder die Dekoration können geschickte Jugendliche anfertigen.

Firmung vorbereiten

Diese Vorbereitungen sollten sie zum Beispiel deswegen übernehmen, damit die Mädchen und Jungen ihre Aufregung regulieren können. Je näher die Firmung rückt, umso mehr wird diese wahrscheinlich zunehmen. Außerdem ist es wichtig, dass die Gestaltung der Karten und Dekorationsgegenstände dem Geschmack der jungen Menschen entsprechen sollte - immerhin wird die Feier zu ihrer Firmung ausgerichtet.

Sinnvoll kann es auch sein, wenn die Jugendlichen die Räumlichkeiten mit auswählen, in denen die Feier nach der Firmung stattfinden soll. Mögliche Beispiele dafür sind die eigenen vier Wände oder ein Vereinsheim mit Gartenflächen oder aber ein Restaurant. Für sehr lebhafte Feiern sollten die ersten beiden Varianten Anwendung finden. Auch beim Essen und bei der Gästeliste sollten die Mädchen und Jungen ein Mitspracherecht haben. Das Essen sollte ihnen schmecken und dennoch angemessen für den festlichen Anlass sein. Bei den Gästen sollte mit den Kids der Dialog gesucht werden. In diesem können die Eltern erläutern, welche Gäste aus welchen Gründen die Feier zur Firmung besuchen sollten.

Interessieren sich die Mädchen und Jungen nur für die Geschenke zur Firmung?

Auch wenn es in einigen Fällen den Anschein macht, als würden sich die Mädchen und Jungen ausschließlich für die Geschenke zur Firmung interessieren, trifft dies oftmals nicht zu. Sie sind grundsätzlich schon an ihrer Einstellung zu ihrem Glauben und dem Umgang damit interessiert. Aber selbstverständlich sind ihnen die Geschenke in diesem Zusammenhang nicht egal.

Üblicherweise wird den Kindern zur Firmung Geld oder Schmuck geschenkt. Dazu erhalten sie viele Karten und Glückwünsche. Diese sollten die Eltern für die Mädchen und Jungen sammeln. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Fotoalbum, in das die Karten geklebt werden. Daneben können kurze Erklärungen geschrieben werden, von wem diese stammen und welchen Bezug diese Personen zu der Familie haben.

Interessant für die Jugendlichen ist das Geld, das sie zur Firmung geschenkt bekommen. Dieses erfüllt die Funktion einer Anerkennung für die Mädchen und Jungen und ihren Aufstieg zu einem vollwertigen Mitglied einer religiösen Gemeinschaft. Ursprünglich sind die Geldgeschenke zur Firmung als Grundstock gedacht gewesen. Dieser sollte auch durch andere Ersparnisse eine zukünftige Aussteuer werden.

Geschenke zur Firmung

Heute wird das Geld häufig noch immer für die Mädchen und Jungen gespart. Es dient als Erleichterung für spätere Vorhaben wie den Führerschein, ein eigenes Auto, die erste eigene Wohnung oder das Studium. Einen kleinen Teil des Geldes stellen die Mütter und Väter ihren Kindern oftmals auch nach der Firmung zur Verfügung. Von diesem sollen sie sich kleinere Wünsche bereits zeitnah erfüllen können. Auch wenn sich die Jugendlichen sicherlich darauf freuen, so geht es ihnen bei der Firmung und der Feier nicht nur um die Geschenke. Auch das Beisammensein mit der Familie und Freunden ist vielen von ihnen wichtig.

Sollte die Feier zur Firmung besinnlich oder lebhaft sein?

Ob die Feier zur Firmung besinnlich oder eher lebhaft sein sollte, hängt selbstverständlich auch von dem Temperament der jeweiligen Familien ab. Zudem sollte aber auch der Wunsch des Mädchens oder Jungen berücksichtigt werden, für das oder den die Feier zur Firmung ausgerichtet wird.

Lockere Reden, die sich auf die gemeinsame Zeit mit dem Jugendlichen beziehen, können die Stimmung aufheitern. Zudem gibt es die Möglichkeit, kleinere Spiele gemeinsam mit den Gästen zu veranstalten. Auf diese Weise können die Gäste sich auch später noch positiv an die Feier zur Firmung erinnern. Auch für den Jugendlichen wird dieses Ereignis eines sein, an das er sich später noch gerne erinnert.

Lebhaft kann eine Feier zur Firmung beispielsweise auch dann sein, wenn es eine Außenfläche gibt, auf der sich Kinder austoben können. Ist diese mit Spielgeräten ausgestattet, erleichtert dies das freie Spielen der Kids erheblich. Hierzu können aber auch einige Spielsachen mitgebracht werden. Springseile, Kreide und vieles mehr eignen sich dazu ideal.

Grundsätzlich ist eine lebhafte Feier ein Ereignis, dass üblicherweise von allen Beteiligten und Gästen als spannend, angenehm und empfehlenswert erlebt wird. Auch für die Kids, die ihre Firmung feiern, ist solch ein Fest ideal, damit die Erinnerungen daran immer angenehm bleiben. Hierzu können vielseitige Erlebnisse auch in Schnappschüssen festgehalten werden, die dann in ein Fotoalbum geklebt an das Mädchen oder den Jungen als Erinnerung überreicht werden.


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.