Menu

11.10.2016 18:35 | Allgemein

Enkelkinder - verpasstes nachholen

Die meisten Eltern wünschen sich, irgendwann Enkelkinder zu bekommen. Sie sind eine zweite Chance. Mit der Lebenserfahrung, die man gesammelt hat, sind Großeltern wichtig für die Entwicklung des Kindes. Doch auch andersherum ist es ein Geschenk. Sie halten einen jung. Viele Großeltern gehen in Rente, um sich um das Enkelkind kümmern zu können, wenn die Eltern wieder arbeiten gehen wollen und müssen. Großeltern zu sein, hat viele Vorteile. Man hat Zeit. Es wartet keine Karriere, die man vielleicht verpassen könnte. Man hat Lebenserfahrung und weiß, dass ein Schnupfen zwar nicht schön, aber auch kein Beinbruch ist. Finanziell stehen Großeltern häufig gut genug da, um ein Eis essen gehen zu können. Auf jeden Fall aber haben Großeltern die Muse für einen entspannten Spielplatzbesuch und die Großmutter genug Rezepte, um es sich an kalten Tagen drinnen gut gehen zu lassen.

Enkelkinder - die eigenen Kinder?

Großeltern brauchen sich keine Gedanken um die Noten des Enkels zu machen. Sie können entspannt zuhören und Streitigkeiten, wie die zwischen Kind und Eltern, bleiben aus. Auch nehmen Eltern die Großeltern gerne mit in den Familienurlaub. So können die Eltern auch mal etwas alleine unternehmen und die Kinder sind dennoch gut betreut und versorgt. Auch die Großeltern haben etwas von dem Arrangement. Sie können Zeit mit der Familie verbringen. Denn allzu oft wohnen Enkel nicht im nächsten Ort und Besuche sind selten.

Geschenke für Enkelkinder

Großeltern und Enkel sind ein starkes Team. Wenn sie zusammen sind, muss nicht erst noch die Küche aufgeräumt werden und E-Mails gelesen werden. Meist haben alle Zeit um gemeinsam etwas zu unternehmen und zu spielen. So individuell, wie die gemeinsame Freizeitgestaltung, sollen aber auch die Geschenke für das Enkelkind sein. Einfach irgendwas kaufen wollen viele nicht. Lieber nehmen sich Großeltern die Zeit, etwas individuelles und selbst gemachtes zu erstellen. So werden an Weihnachten gemeinsam Plätzchen gebacken und zu Ostern die Eier bemalt. Meist hält der Opa alles bildhaft fest und so haben die Großeltern auch noch später etwas von diesem wunderbaren Moment. Doch auch die Enkel lieben diese Bilder. Wie wäre es also mit einem Enkelkinder-Fotobuch? Sammeln Sie die schönsten Erinnerungen des vergangenen Jahres und verpacken Sie diese mit einer Geschichte in einem Fotoalbum. Erzählen Sie das Märchen vom gestiefelten Kater. Lustig, wenn Sie dazu Bilder des Enkels in Gummistiefeln einkleben.

Endlich - Enkelkinder!

Sie können auch davon erzählen, wie Sie das geliebte Enkelkind zum ersten Mal in den Armen hielten. Wie glücklich Sie waren, als es endlich so weit war und Mama und Papa die frohe Kunde berichteten. Es gibt so viele Momente, die es wert sind, festgehalten zu werden. Andere Geschenke, wie Spielzeug oder Bücher, verschwinden irgendwann auf dem Dachboden, gehen kaputt oder werden weiter verkauft. Dieses Geschenk fürs Enkelkind wird aber immer einen besonderen Platz haben. Im Herzen der Kinder und auch real. Vielleicht wird das Kind dieses Buch später seinen eigenen Kindern zeigen. Von den Abenteuern erzählen, die es mit Ihnen erleben durfte. Von dem herrlichen Duft berichten, wenn Sie gemeinsam Pfannkuchen gebacken haben. Fügen Sie dem Buch doch auch das Lieblingsrezept des Enkels bei. Oder eigene Bilder aus der Kindheit. Erzählen Sie, wo Sie geboren wurden und aufgewachsen sind. Wie Ihr Leben damals war. Das vieles, dass heute so selbstverständlich ist, es eben nicht war.

Eigene Erinnerungen festhalten

Ein Enkelkind-Album ist nicht nur schön, um es dem Enkelkind zu schenken. Auch für einen selbst ist es etwas ganz Besonderes. Es lässt sich, anders als der PC, leicht in die Handtasche stecken und mitnehmen, wenn man eine Freundin besuchen geht. Die eigenen Kinder wollen zwar meist selbst eines erstellen und Ihnen geben, im Trouble des Alltags geht das aber schon mal unter. Sie kennen es selbst von früher. Der Tag ist erfüllt vom Alltag und am Abend ist man froh, die Beine endlich hochlegen zu können oder man muss sich um das Mittagessen für den nächsten Tag kümmern. Sehen Sie es Ihren Kindern nach und erstellen Sie sich einfach selbst ein Album mit den schönsten Bildern des Enkels. Bitten Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter einfach um ein paar Fotos. Fügen Sie eigene hinzu und schon haben Sie eine Erinnerung für den Schrank und die Handtasche.

Oma und Opa und Ihr Enkelkind

Besonders schöne Fotobücher für Fotos des Enkelkindes finden Sie bei fotoalben-discount.de. Ob modern in rosa oder blau, mit kleinen Füßen aufgedruckt oder dem Lebensbaum; jede Ihrer Ideen lässt sich in einem dieser Bücher verewigen.

Großeltern und Enkelkinder – eine besondere Bindung

Oma und Opa sind ein bisschen so wie die eigenen Eltern und doch ganz anders. Es sind Bindungen, die ein Leben lang halten, wenngleich Freunde und Hobbys zunehmen eine wichtigere Rolle spielen. Damit das Verhältnis auch gut bleibt, ist es zum einen wichtig, die Entwicklung des Enkels zu respektieren. Andererseits bieten besondere Geschenke fürs Enkelkind, wie das Fotobuch, auch die Chance, nicht in Vergessenheit zu geraten. Vielleicht finden sich auch gemeinsame Hobbys, wie das Wandern mit Schatzsuche, auch Geocaches genannt. So können Großeltern wandern und die Enkel haben Spaß daran, nach den verborgenen Schätzen zu suchen. Diese gemeinsamen Termine und Treffen lassen sich lange fortführen und die neuen Fotos von der Suche finden im Enkelkinderalbum ihren Platz. So lange die gemeinsamen Termine attraktiv und frei von Zwang sind, steht einer langen und guten Beziehung zum Enkelkind nichts mehr im Wege.

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

 
Top